Trauung

Der Gottesdienst bei einer kirchlichen Trauung besteht grundsätzlich aus vier Teilen, wobei zwischen den und auch innerhalb der einzelnen Teile Musik gespielt oder Lieder gesungen werden:
  1. Beginn: Einzug - Begrüßung - Gebet
  2. Hauptteil 1 (Verkündigung): Trauansprache - biblische Lesungen
  3. Hauptteil 2 (eigentliche Trauung): Traufrage oder -bekenntnis - Ringwechsel - Trausegen
  4. Schlussteil: Fürbittengebet - Schlusssegen - Auszug

Abwandlungen dieses Ablaufs sind (je nach Pfarrer/in) möglich.

Wenn zwei Menschen zueinander ja sagen, ist das ein Grund zum Feiern, und viele wollen das auch in der Kirche tun. In der kirchlichen Trauung, die immer erst nach einer standesamtlichen Eheschließung stattfindet, bekennen sich Braut und Bräutigam öffentlich und vor Gott zueinander und erbitten den Segen Gottes für ihre Ehe und ihren gemeinsamen Lebensweg. Sie versprechen sich gegenseitig, künftig miteinander durchs Leben zu gehen, und zwar in schönen, aber auch in schweren Zeiten - und im Vertrauen auf Gottes Segen.

Was ist zu tun, wenn ... ThM.admin Do, 10/24/2019 - 10:02