Bild und Text

Bilder und manchmal Texte dazu ...

Weg der Aufmerk-Stelen ThM.admin Do, 07/02/2020 - 09:11

Wohin des Wegs?

Spaziergang durch Cadolzburg gefällig?

Lassen Sie sich einladen zu einer ganz besonderen Entdeckungstour. Entstanden ist diese im Jahr 2014: Monat für Monat kamen Menschen an einem von 12 verschiedenen Plätzen im Ort zusammen, man traf sich zum Gedankenaustausch und jedes Mal wurde dabei eine Aufmerk-Stele enthüllt. Denn so haben wir sie genannt, die markant gebogenen und feinsinnig bearbeiteten Stahlplatten des örtlichen Kunstschmieds Thomas Hürner.

Robledo-Einführung 00
Bildrechte Seebauer

Ein großer Tag für unsere Kirchengemeinde. Wir sind im Hauptamtlichenteam der Kirchengemeinde und Pfarrei Cadolzburg wieder komplett: Pfarrerin, Pfarrer und Diakon!

Am 9. Januar wurde in einem Festgottesdienst Pfarrerin Johanna Robledo von Dekan Schuster feierlich in ihr Amt als 1. Pfarrerin der Kirchengemeinde Cadolzburg eingeführt. Ein Freund und Kollege sowie zwei Mitglieder unseres Kirchenvorstands assistierten bei der Einsegnung.

Anschließend predigte unsere neue Pfarrerin zum ersten Mal in der Markgrafenkirche.

Jahrestexte, Jahresdinge
Bildrechte Pfarrei Cadolzburg

Nach unserem "Weihnachtsding"-Video nun auch ein heiterer Gruß zum Jahreswechsel auf unserem Youtube-Kanal.

Passend zum vergehenden Jahr (und leider wohl auch noch mindestens zum Anfang des kommenden Jahres) per Zoom-Meeting stellen Pfarrer Büttner und Pfarrer Miertschischk sich gegenseitig und Ihnen / euch ihre Texte und Dinge zum Jahreswechsel vor.

Viel Spaß beim Anschauen!

Kirchturm 2021
Bildrechte MiB

Was lange währt wird endlich gut.
„Ein Stützbalken im Dachstuhl ist morsch.“ So wurde es festgehalten im Protokoll des Kirchenvorstands vom März 2016. Den Verantwortlichen war klar: Sollten kaum Schäden festgestellt werden, kann danach ein Zimmerer den durchfeuchteten Balken in der Turmspitze „unterfüttern“. Sollten bei fachkundiger Besichtigung viele Mängel an am Dach sichtbar werden, müsse wohl eine große Lösung in Angriff genommen werden. Viele Absprachen mit Statiker, Architekturbüro, Zimmererfirmen und dem kirchlichen Bauamt in München folgten.

Fangschrecke mit Monsterschatten
Bildrechte ThM
Halloween ... ... ist für uns evangelisch-lutherische Christen der Reformationstag, an dem wir uns an den Beginn der Reformation am 31. Oktober 1517 mit den 95 Thesen von Martin Luther erinnern. Zumindest in dem Sinne passen Halloween und Reformationstag zusammen, dass Luther mit seinen Thesen und vielen weiteren Schriften die Menschen daran erinnert hat, dass nichts, keine Monster, keine noch so schrecklich erscheinenden Mächte dieser Welt (oder irgendeiner anderen Welt oder gar der Hölle), absolut gar nichts sie scheiden kann von Gottes Barmherzigkeit. Leider gibt es aber noch ein anderes "Monster", an das uns Luthers Schriften erinnern sollten: