Dies und das von Zeit zu Zeit

Teelichte und Glaskugel
Bildrechte: ThM

Lebendiger Gott!

Du bist Da, heißt es;
Du bist gegenwärtig mitten unter uns.

Können wir das glauben?
Wagen wir, das zu hoffen?

Verstehen wir überhaupt, was das heißt:
dass Du Da bist;
dass wir Da sind
in dieser Welt voller Wunder und Rätsel,
voller Freude, Leid und Vergänglichkeit
– und mitten darin gehen wir unseren Weg?

Wir können es nicht ergründen,
das Geheimnis unseres Lebens und Sterbens,
das Geheimnis der großen Welt und der kleinen Dinge,
das Geheimnis Deiner Gegenwart.

Wolkengebilde 01
Bildrechte: ThM

von Pfarrer Thomas (Miertschischk)

Die ‚Bibelstunde‘ mit Herrn T war zu Ende. Wir wandten uns wieder dem Ausblick auf Frankfurt zu: Bankentürme; Kirchtürme; Börse; Straßen mit Autos; Museen; … Wie auch immer Herr T das anstellte: All das sah ich bis in die kleinsten Details; und darüber hinaus gleich noch die Geschichte und Geschichten dazu. Wir standen auch nicht mehr in der Bibliothek, sondern auf dem Dach des ehemaligen IG-Farben-Gebäudes. Oder war es etwa die Spitze des Messeturms?

Ich sehe schon, Sie sind mal wieder verwirrt.

Teelichte und Glaskugel
Bildrechte: ThM

von Pfarrer Thomas (Miertschischk)

Lebendiger Gott!
Du bist Da.
Dir vertraue ich mich und die ganze Welt an.
Amen.

* * *

Lebendiger Gott!
Du bist Da.
Dir vertrauen wir uns und die ganze Welt an.
Amen.

* * * * *

Jedes gesprochene Gebet kann ich als ausführlichere Version dieses Grundgebetes verstehen.

Jeder Lebensmoment im (mehr oder weniger deutlichen) Bewusstsein der Gegenwart Gottes ist dieses Gebet ohne Worte.

Wolkengebilde 01
Bildrechte: ThM

von Pfarrer Thomas (Miertschischk)

Der Anruf kam am Tag nach Gabriels Besuch.

Hallo, hier ist Teufel.

Herr T hatte zwar angedeutet, irgendwann anrufen zu wollen, aber jetzt erschrak ich doch, als er seinen Namen nannte.

Pfarrer T, sind Sie dran?

Ja, ich bin dran. Bin es bloß nicht gewohnt, den Teufel in der Leitung zu haben.
Aber ich werde mich wohl dran gewöhnen dürfen – von allerhöchster Stelle abgesegnet.

Wie das? Hat das etwas mit Ihrem Besucher von gestern Abend zu tun?

Wolkengebilde 02
Bildrechte: ThM

von Pfarrer Thomas (Miertschischk)

Als jemand eines Abends im zweiten Stock an das Fenster meines Arbeitszimmers klopft, wundere ich mich nicht. Ich öffne das Fenster und lasse den Besucher herein.

Sie sind … G, habe ich Recht?

Zweifellos!

Ja, da habe ich wirklich keinen Zweifel, dass Sie der berühmte Engel sind.
Genau wie neulich bei Herrn T. Da wusste ich auch sofort, wer dieser Mann am Rasenmäher ist.

Berühmt, aha … Es gibt auch Leute, die würden eher sagen: berüchtigt!

Wolkengebilde 01
Bildrechte: ThM

von Pfarrer Thomas Miertschischk

Ein paar Tage, nachdem ich den Teufel zum ersten Mal getroffen hatte, ging ich noch einmal an seinem Grundstück vorbei. Ich hatte ein paar Flaschen dunkles alkoholfreies Weizen dabei, falls er Zeit hätte …

Diesmal stand er bereits am Gartenzaun, als ich vorbeikam – als hätte er mich erwartet. Wir begrüßten uns mit Handschlag.

Keine Angst mehr vor Corona?

Er winkte nur ab.

Ich hätte da ein paar alkoholfreie Bier dabei, falls Sie Zeit hätten …

Die Gegenwart ist die verantwortungsvolle Stunde Gottes mit uns, jede Gegenwart; heute und morgen, die Gegenwart in ihrer ganzen Wirklichkeit und Vielgestaltigkeit; es gibt in der ganzen Weltgeschichte immer nur eine bedeutsame Stunde, – die Gegenwart. Wer aus der Gegenwart flieht, flieht die Stunden Gottes, wer aus der Zeit flieht, flieht Gott. Dienet der Zeit! Der Herr der Zeiten ist Gott, der Wendepunkt der Zeiten ist Christus, der rechte Zeitgeist ist der Heilige Geist.

Dietrich Bonhoeffer