Corona-Vorbeugung: Informationen zu den kirchlichen Maßnahmen, zu Terminänderungen und -absagen

3D-Grafik des SARS-CoV-2-Virions
Bildrechte: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Wie überall im Leben unserer Gesellschaft, so hat sich in diesen Wochen auch im kirchlichen Leben viel verändert, um die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus zu verlangsamen. Grundsätzlich gelten dabei die Vorgaben, Leitlinien und Hinweise der Behören. Diese finden Sie zum Beispiel auf den Internetseiten des Bundesgesundheitsministeriums, des bayerischen Gesundheitsministeriums und des Landkreises Fürth.

Was diese Vorgaben für das kirchliche Leben bedeuten, dazu gibt unsere Landeskirche laufend aktualisierte Empfehlungen.

Ab dem 15. März hatte die Landeskirche allen Kirchengemeinden dringend empfohlen, auf alle Gottesdienste außer Bestattungen bis auf Weiteres zu verzichten.

Bis 3. Mai waren alle Gottesdienste, Versammlungen, Zusammenkünfte (auch) im kirchlichen Bereich von staatlicher Seite untersagt.

Ab 10. Mai feiern wird in eingeschränkter Weise wieder Gottesdienste.